Burg Sooneck
Kommentare

visibi.de

◀ Deutschland

◀ Rheingau/Mittelrhein

◀ Ansehen

Zurück zu

Die Eltviller Burg

Die Eltviller Burg wurde 1330 von Erzbischof Balduin von Trier erbaut. Als 1332 Eltville die Stadtrechte verliehen bekam, baute man die Burg weiter aus, wobei ebenfalls eine Ringmauer mit Wehrtürmen um die Stadt errichtet wurde. Nach einem Brand im Jahr 1339 bauten die Erzbischöfe Heinrich und Gerlach die Befestigung erneut auf. Sie diente dann im 14. und 15. Jahrhundert den Mainzer Erzbischöfen als Residenz.
Wohnturm

Burgtor zum Rhein
1465 bekam Gutenberg eine Leibrente und seine Ernennung zum Hofedelmann von Erzbischof Adolf II. von Nassau in der Eltviller Burg verliehen. Mit der 1467 von Gutenbergs Schüler Heinrich Bechtermünz eingerichteten Druckerei gehört Eltville zu den ersten sieben Druckstätten der Welt.
Die Burg wurde 1635 von den Schweden zerstört, wobei nur der Wohnturm erhalten blieb. Im Jahr 1682 baute man den Ostflügel in anderer Form wieder auf.
Wohnturm vom Innenhof

Brunnen
Heute finden in der Burg jährlich die Burghofspiele statt.
Am ersten Wochenende im Juli feiert man in und um die Burg das Eltviller Sektfest.
Sehenswert ist auch der schön gestaltete Rosengarten im ehemaligen Burggraben. Eindrucksvoll ist auch der viergeschossige Wohnturn. Er enthält eine Sammlung zur Entstehung des Buchdrucks.
Hinweis zum Einsatz von Cookies
Wir verwenden Cookies zur Erhebung statistischer Daten, zur Optimierung der Website-Funktionen sowie zur personalisierten Anzeigeneinblendung.

Folgende externe Anbieter für Tracking und Anzeigen, die ebenfalls Cookies verwenden, sind auf unserer Website enthalten:
  • Google Analytics : Sammelt die Seitenaufrufe und stellt statistische Daten für den Domainbetreiber bereit.
  • Google AdSense : Stellt allgemeine und personalisierte Anzeigen auf der Webseite bereit.
  • Amazon Partner Net : Bietet sogenannte affiliate Links, mit den wir Produktempfehlungen machen können.

Mit dem Klick auf "Verstanden" und der weiteren Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Verstanden