Stadtmauer Oberwesel
Kommentare

visibi.de

◀ Deutschland

◀ Rheingau/Mittelrhein

◀ Ansehen

Zurück zu

Die Brömserburg

Die genaue Entstehungszeit der Brömserburg ist bis heute unbekannt. Man glaubt, daß hier im 9. und 10. Jahrhundert eine Burg stand, die im Laufe der Zeit erweitert wurde, um die Anlage verteidigungswirksamer zu machen.
Brömser Burg

Brömser Burg
Der Bau wurde früher auf drei Seiten von einem Burggraben umgeben, der heute nur noch schwer zu erkennen ist. Die Brömserburg verlor erheblich an strategischer Bedeutung, als zu Beginn des 13. Jahrhunderts die Burg Ehrenfels erbaut wurde.
1275 befand sich die Burg im Erblehen der Ritter zu Rüdesheim. Als 1539 dieses Geschlecht ausstarb übernahmen die Brömser das Gebäude und gaben ihm damit auch den heutigen Namen. Als auch das Geschlecht der Brömser in der Mitte des 17. Jahrhunderts ausstarb, ging die Burg an die Metternichs (1668). Im 30jährigen Krieg verlor das Bauwerk seine Süd-Ost-Ecke, wurde sonst aber weitgehend verschont. 1811 erwarben die Grafen Ingelheim die Burg und bewohnten sie auch bis 1937.
Brömser Burg

Brömser Burg vom Rhein
1941 kaufte die Stadt Rüdesheim die Brömserburg und brachte das Rheingau- und Weinmuseum darin unter. Ein Besuch ist auf jeden Fall lohnenswert, da man hier die Geschichte des Rheingaus und seiner Weinkultur über die Jahrhunderte hinweg verfolgen kann. Seit 2007 wird hier eine audio-visuelle Führung angeboten. Diese gibt es in vielen verschiedenen Sprachen. Für Kinder wurde die Geschichte in leicht verständliche Worte gepackt.
Die Brömserburg wird auch Niederburg genannt, woraus man unschwer erkennen kann, dass es auch eine Oberburg geben muss. Die Oberburg (oder auch Boosenburg) steht in unmittelbarer Nähe zur Brömserburg und ist durch ihren 38m hohen Turm nicht zu übersehen. Ihre Mauern haben an der Basis eine Stärke von mehr als 3m. Ihre Entstehung datiert man heute ins 10. oder 11. Jahrhundert.
Oberburg

Oberburg
Im 19.Jahrhundert wurde die Oberburg restauriert, wobei der Turm von 28m auf die heutige Höhe aufgestockt wurde. Die Oberburg befindet sich in Privatbesitz und ist leider nicht zu besichtigen.
Öffnungszeiten: November bis Mitte März: Nach Vereinbarung 1.März bis 31.Oktober: von 10:00 bis 18:00 (Einlass bis 17:15) Eintrittspreise (Stand 2014) Erwachsene 5,00 € Kinder/Jugendliche (bis 17 Jahre)/Studenten 3,00 € Familienkarte 10,00 € Links: Die Broemserburg im Internet
Hinweis zum Einsatz von Cookies
Wir verwenden Cookies zur Erhebung statistischer Daten, zur Optimierung der Website-Funktionen sowie zur personalisierten Anzeigeneinblendung.

Folgende externe Anbieter für Tracking und Anzeigen, die ebenfalls Cookies verwenden, sind auf unserer Website enthalten:
  • Google Analytics : Sammelt die Seitenaufrufe und stellt statistische Daten für den Domainbetreiber bereit.
  • Google AdSense : Stellt allgemeine und personalisierte Anzeigen auf der Webseite bereit.
  • Amazon Partner Net : Bietet sogenannte affiliate Links, mit den wir Produktempfehlungen machen können.

Mit dem Klick auf "Verstanden" und der weiteren Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Verstanden